Klima-und-Kältetechnik

Alle Jahre wieder wird es unerträglich heiß. Um auch im Hochsommer angenehm arbeiten und leben zu können, entscheiden sich immer mehr Personen für den Einbau einer Klimaanlage und moderner Kältetechnik.

Wohnzimmer mit Klimaanlage

Automatisches Lüften oft unverzichtbar

Nach heutigen Standards energetisch zu sanieren, ist keine Kleinigkeit. Um die Wärmeverluste zu minimieren, wird beispielsweise die Außenhülle des Hauses nahezu luftdicht gemacht. Da ein gesundes Wohnklima jedoch nicht auf frische Luft verzichten kann, darf bei der Sanierung ein durchdachtes Lüftungskonzept nicht fehlen.

 

Für maximalen Wohnkomfort stehen heute moderne Lüftungs-, Klima- und Wärmerückgewinnungsanlagen zur Verfügung, die frei von Zugluft arbeiten, geräuscharm sind und automatisch für ausreichend Frischluft sorgen.

Bild 88910

Hightech gegen alte Vorurteile

Leise und mit geringem Stromverbrauch: Moderne Splitklimageräte aus dem SHK-Fachbetrieb leisten vor allem in den warmen Monaten einen deutlichen Beitrag zu mehr Wohnkomfort.

Kontrollierte Luftzirkulation

Die konstante Lüftung der Wohnung auch bei geschlossenen Fenstern und das Vermeiden externer Luftbelastungen mit Feinstaub tragen maßgeblich zu mehr Wohnqualität bei.

Moderne Klima- und Kältetechnik führt zu einem spürbar besserem Raumklima. 

Klima- und Kältetechnik

Für maximalen Wohnkomfort stehen heute moderne Klima- und Lüftungsanlagen zur Verfügung, die frei von Zugluft arbeiten, geräuscharm sind und automatisch für ausreichend Frischluft sorgen.

  • angenehmes Klima
  • gute Raumluft
  • energieeffizient
  • wertsteigernd
  • umweltfreundlich
  • zukunftssicher

Bei zentralen Klimaanlagen werden die Funktionen der Luftbehandlung – Luftförderung, Filterung, Temperierung, Be- und Entfeuchtung – in einem zentralen Zuluft-Abluft-Gerät durchgeführt. Von dem Gerät aus verteilen sich Luftkanäle zu den einzelnen Räumen.

Bei zentralen Klimaanlagen wird unterschieden zwischen kombinierten Luft-/Wasser-Anlagen und Nur-Luft-Anlagen.

Dezentrale Klimaanlagen sind aus Fenster-Kühlaggregaten entstanden, wie sie seit langem in den heißen Regionen Asiens und Amerikas eingesetzt werden, indem eine Lüftungs- und Heizfunktion hinzugefügt wurde. Dezentrale Klimaanlagen werden vorzugsweise für den nachträglichen Einbau in einzelne Räume vorgesehen. An den Komfortanforderungen müssen unter Umständen bei Luftqualität, Lautstärke, Luftfeuchtigkeit, Zugfreiheit und Hygiene Abstriche gemacht werden.

Bei einer dezentralen Klimaanlage in Form eines Split-Geräts erfolgt die Kompression des Kältemittels im Freien, während die Luftbehandlungen (Luftförderung, Filterung und Temperierung) im zu kühlenden Raum ausgeführt werden. Bei vielen Kleingeräten wird nur die Raumluft umgewälzt und dabei gekühlt.

In Lüftungs- und Klimaanlagen kann der Sollwert einer Raum-, Abluft-, Zuluft- oder Kaskaden- regelung nach der Außentemperatur geführt werden

Wärmerückgewinnung ist das Verfahren die thermische Energie der Abluft der Frischluft wieder zuzuführen. Im Winter die frische, kalte Zuluft in einem Kreuzwärmetauscher durch die Abluft vorgewärmt. Entsprechende Anlagen minimieren Wärmeverluste nahezu vollständig und tragen auf diese Weise erheblich zur Energieeinsparung bei.

Mehr Informationen zu Fördermöglichkeiten erhalten Sie auch auf der Seite der Kreditanstalt für Wiederaufbau www.kfw.de.

Erfahrung, die sich auszahlt

Wollersheim ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um Heizung, Badssanierung, Sanitär,  Klima- und Kältetechnik, Solaranlagen und Gebäudemanagement.

Unser Team versteht sein Handwerk und hilft Ihnen gerne bei allen Fragen rund um Gebäudetechnik weiter.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.
Scroll to Top